Kokerei Zollverein
Gemeinsam mit der Zeche Zollverein genießt die Kokerei Zollverein in Essen-Stoppenberg den Status des Weltkulturerbes der UNESCO. Sie wurde zwischen 1957 und 1961 errichtet und ein Jahrzehnt später zu einer der größten Kokereien der Welt ausgebaut. 304 Koksöfen erstrecken sich hier auf fast einem Kilometer Länge. Nachdem die Kokerei 1993 stillgelegt wurde, waren zunächst ein Verkauf nach China und später der Abriss im Gespräch. Heute entwickelt sich Zollverein mehr und mehr zu einem Ort für Kunst und Kultur. [Galerie]
Kokerei Hansa
Die Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde ist heute Sitz der Industriedenkmal-Stiftung. Zwischen 1928 und 1992 produzierte die Anlage Koks und Kokereigas sowie Grundstoffe für die chemische Industrie, die aus dem bei der Verkokung entstehenden Gasgemisch gewonnen wurden. 1941 war Hansa die größte Kokerei im Ruhrgebiet. Besonders interessant ist die 1928 erbaute Kompressorenhalle, in der fünf Gaskompressoren installiert sind. Diese wurden 2004 restauriert und können mittlerweile besichtigt werden. [Galerie]







Verbotene Städte. Disclaimer. Impressum.